Arbeit im Untersuchungsausschuss Wirecard

Fotomontage: Fritz Güntzler - Büro BerlinFotomontage: Fritz Güntzler - Büro Berlin

Im Untersuchungsausschuss Wirecard stand diese Woche das Thema „Geldwäsche und Einstufung von Wirecard“ auf der Tagesordnung. Dafür haben wir in zwei Sitzungen am Donnerstag und am Freitag insgesamt acht Zeugen befragt.

Die Frage, ob Wirecard ein Technologieunternehmen oder eine Finanzholding war, ist von enormer Bedeutung. Davon hängt entscheidend ab, welche Behörde für die Aufsicht zuständig gewesen wäre. Auch die Frage nach verschiedenen Geldwäsche-Verdachtsmomenten gegen Wirecard wurde betrachtet. Wie diese Verdachtsmomente so lange unbeachtet bleiben konnten, ist schwer zu verstehen. Ein weiteres Thema dieser Sitzung war der Zatarra-Report aus dem Jahr 2016. Dafür haben wir uns von einem der Autoren über die Erstellung und die Folgen des Reports berichten lassen.

Die Sitzung hat viele verschiedene Details ans Licht gebracht, über diese wir uns nun Gedanken machen müssen, um einen zweiten Wirecard-Skandal zu vermeiden.

ANSCHRIFT

Fritz Güntzler, MdB
Reinhäuser Landstraße 5
37083 Göttingen

Telefon: 0551 73888
Fax: 0551 73710

fritz.guentzler@bundestag.de

KONTOVERBINDUNG

CDU Kreisverband Göttingen
Volksbank Kassel Göttingen

IBAN
DE06 5209 0000 0042 4528 66

Stichwort:
Fritz Güntzler MdB


©2018 Fritz Güntzler, MdB