Rede zum Corona-Steuerhilfegesetz im Plenum

Foto: Deutscher Bundestag / phoenixFoto: Deutscher Bundestag / phoenix

Am Montag haben wir im Plenum des Deutschen Bundestags das zweite Corona-Steuerhilfegesetz abschließend beraten.

Damit haben wir ein steuerliches Konjunkturpaket mit einem Volumen in Höhe von mehr als 50 Milliarden Euro beschlossen. Besonders hervorzuheben sind dabei die Senkung der beiden Mehrwertsteuersätze von 19 auf 16 % und von 7 auf 5 % und die Verbesserung der steuerlichen Verlustverrechnung. Weitere Entlastungen schaffen wir zum Beispiel durch die Verschiebung der Fälligkeit der Einfuhrumsatzsteuer und durch Verlängerungen der Fristen der §§ 6b und 7g EStG. Zudem setzen wir durch die befristete Einführung der degressiven Abschreibung weitere wichtige Investitionsanreize.

Wir unterstützen mit diesem Gesetz Eltern und Kinder mit einem einmaligen Kinderbonus in Höhe von 300 Euro. Dabei wollen wir 200 Euro möglichst schnell im September auszahlen und die restlichen 100 Euro anschließend im Oktober. Da der Kinderbonus aus den Kinderfreibetrag angerechnet wird, werden insbesondere Familien mit kleinen und mittleren Einkommen davon profitieren.

Meine Rede zu der Debatte finden Sie hier auf Abruf.

ANSCHRIFT

Fritz Güntzler, MdB
Reinhäuser Landstraße 5
37083 Göttingen

Telefon: 0551 73888
Fax: 0551 73710

fritz.guentzler@bundestag.de

KONTOVERBINDUNG

CDU Kreisverband Göttingen
Volksbank Kassel Göttingen

IBAN
DE06 5209 0000 0042 4528 66

Stichwort:
Fritz Güntzler MdB


©2018 Fritz Güntzler, MdB