Aktuelle Stunde – Der Fall Wirecard

Foto: Deutscher Bundestag / phoenixFoto: Deutscher Bundestag / phoenix

Am Donnerstag wurde im Plenum des Deutschen Bundestags der aktuelle Fall Wirecard diskutiert.

Auch ich durfte dabei wieder im Plenum reden. Ich hätte mir nie vorstellen können, dass es bei einem deutschen DAX30-Unternehmen zu so einem Sachverhalt kommen könnte. Nun ist es wichtig, dass die Hintergründe aufgeklärt werden. Dabei müssen alle Beteiligten hinterfragt werden. Sowohl das Unternehmen und seine Verantwortlichen als auch die Aufsichtsbehörden. Ich spreche mich jedoch klar gegen zu frühe Vorverurteilungen aus. Wir müssen den oder die Schuldigen ausfindig machen, aber dafür brauchen wir klare Beweise. Diese gilt es nun zu finden. Dafür müssen wir im Parlament, aber auch die Bundesregierung und das Bundesministerium der Finanzen, eng und intensiv zusammen arbeiten. Der Fall Wirecard wird uns noch einige Zeit beschäftigen und ich werde Sie, auch hier über meinen Newsletter, weiter auf dem Laufenden halten.

Meine Rede von Donnerstag finden Sie hier auf Abruf:

ANSCHRIFT

Fritz Güntzler, MdB
Reinhäuser Landstraße 5
37083 Göttingen

Telefon: 0551 73888
Fax: 0551 73710

fritz.guentzler@bundestag.de

KONTOVERBINDUNG

CDU Kreisverband Göttingen
Volksbank Kassel Göttingen

IBAN
DE06 5209 0000 0042 4528 66

Stichwort:
Fritz Güntzler MdB


©2018 Fritz Güntzler, MdB