Fachgespräch der Unionsfraktion: Landwirte fair behandeln

Foto: pixabay.com / CouleurFoto: pixabay.com / Couleur

Welche Perspektiven haben Landwirte heute in Deutschland? Was muss die Politik tun, um den Beruf des Landwirtes zu erhalten? Darüber diskutierten wir von der CDU/CSU-Fraktion diese Woche mit Vertretern von Verbänden, Experten und vor allem mit Landwirten selbst.

"Wir haben nur deshalb so dicke Kartoffeln, weil wir so gut ausgebildet sind“, sagt Willi Kremer-Schillings, besser bekannt als „Bauer Willi“. Er ist Landwirt und Blogger. Und trotz der Ernteerfolge sei es traurig um den Beruf des Landwirtes bestellt: Während die Bauern in der Nachkriegszeit noch als Retter der Ernterekorde gefeiert wurden, würden Bauern heute weitgehend nur an Naturschutz, Artenschutz oder Tierschutz gemessen.

Wir die Unionsfraktion wissen um die Bedeutung, dass die Landwirtschaft das Herzstück der deutschen Ernährungswirtschaft ist. Mit rund 250.000 größeren und kleineren Höfen und mehr als 5,5 Millionen Mitarbeitern ist die Land- und Ernährungswirtschaft mit ihren vor- und nachgelagerten Bereichen einer der wichtigsten Wirtschaftszweige Deutschlands.

Die Landwirte bräuchten Wertschätzung, für all das, was sie in den letzten Jahren bereits geleistet hätten, um die Ansprüche der Gesellschaft zu erfüllen.

Derzeit sieht Gitta Connemann, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Union im Deutschen Bundestag, jedoch jede Menge Zielkonflikte. Dazu führt sie das Beispiel Klimaschutz versus Pflanzenschutz an.

„Wir in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion haben verstanden, dass wir stark und intensiv für unsere Landwirte streiten müssen“, erklärte CSU-Politiker Hans Michelbach. „Das haben wir immer getan.“ Ohne die Unionsfraktion hätte bei der Erbschaftssteuer das "Totenglöckchen geklungen", so Michelbach. Es sei ein täglicher Kampf um die Erhaltung der sozialen Marktwirtschaft und auch um die Landwirtschaft, ohne die Deutschland keine Zukunft hätte.

ANSCHRIFT

Fritz Güntzler, MdB
Reinhäuser Landstraße 5
37083 Göttingen

Telefon: 0551 73888
Fax: 0551 73710

fritz.guentzler@bundestag.de

KONTOVERBINDUNG

CDU Kreisverband Göttingen
Volksbank Kassel Göttingen

IBAN
DE06 5209 0000 0042 4528 66

Stichwort:
Fritz Güntzler MdB


©2018 Fritz Güntzler, MdB
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.