Reform der Grundsteuer – Prozess auf Hochtouren

Foto: PrivatFoto: Privat

Spätestens durch das Urteil des Bundesverfassungsgericht aus dem vergangenen Jahr wurde besiegelt: Die Grundsteuer muss reformiert werden. Seitdem laufen die Vorbereitungen für ein mögliches Reformmodell auf Hochtouren.

Dieses Unterfangen ist hochkomplex. Veränderungen des bisherigen Modells muss es geben, gleichzeitig ist es von allergrößter Bedeutung, dass das Ergebnis verfassungskonform, einfach, gerecht und transparent ist. Die Zeit läuft, bis zum Ende des Jahres muss die Reform laut Bundesverfassungsgericht abgeschlossen sein.

Aus diesem Grund führe ich als zuständiger Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion aktuell viele Gespräche mit unterschiedlichen Akteuren. Das halte ich für sehr wichtig, um ein möglichst breites Meinungsbild zu bekommen. Die intensiven Diskussionen mit meinen Bundestagskollegen am Abend des Mittwoch, 13. Februar 2019, bei der Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland haben wieder gezeigt, dass es noch viel zu tun. Ich werde mich mit aller Kraft dafür einsetzen, dass wir die uns gesetzten Ziele erreichen.

reform grundsteuer 2019 02 13 002kFoto:privat

reform grundsteuer 2019 02 13 003kFoto: Privat

ANSCHRIFT

Fritz Güntzler, MdB
Reinhäuser Landstraße 5
37083 Göttingen

Telefon: 0551 73888
Fax: 0551 73710

fritz.guentzler@bundestag.de

KONTOVERBINDUNG

CDU Kreisverband Göttingen
Volksbank Kassel Göttingen

IBAN
DE06 5209 0000 0042 4528 66

Stichwort:
Fritz Güntzler MdB


©2018 Fritz Güntzler, MdB
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen