Merkel hängt Schulz ab

Foto: Bundesregierung / KuglerFoto: Bundesregierung / Kugler

Der Höhenflug von SPD-Kanzlerkandidat Schulz ist gestoppt. Bundeskanzlerin Merkel setzt sich wieder deutlich von ihrem Konkurrenten ab.

Für die SPD geht es ebenso abwärts, während die Union zulegt. Im neuesten Stern-RTL-Wahltrend verliert Schulz deutlich gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel. Nur noch 33 Prozent der Befragten würden Schulz im Fall einer Direktwahl wählen. Bundeskanzlerin Merkel hingegen verbessert ihr Ergebnis von 39 auf 41 Prozent. Damit trennen Merkel und Schulz acht Prozentpunkte, wenn nach der Kanzlerpräferenz gefragt wird. 26 Prozent der Befragten würden keinen der beiden Spitzenkandidaten wählen. Auch die SPD verliert weiter. Sie gibt einen Prozentpunkt ab und liegt derzeit bei 31 Prozent. Die CDU/CSU liegt 34 Prozent und geht damit als Wahlsieger aus der Umfrage hervor. Eine Übersicht aller Umfragen gibt es hier.

ANSCHRIFT

Fritz Güntzler, MdB
Reinhäuser Landstraße 5
37083 Göttingen

Telefon: 0551 73888
Fax: 0551 73710

fritz.guentzler@bundestag.de

KONTOVERBINDUNG

CDU Kreisverband Göttingen
Volksbank Kassel Göttingen

IBAN
DE06 5209 0000 0042 4528 66

Stichwort:
Fritz Güntzler MdB


©2018 Fritz Güntzler, MdB
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen