Daten und Fakten

Foto: pixabay / 200degreesFoto: pixabay / 200degrees

Cloud-Computing-Produkte werden von immer mehr Firmen in Deutschland genutzt. Laut dem Statistischen Bundesamt hat im Jahr 2020 ein Drittel der deutschen Unternehmen mit mindestens 10 Beschäftigten Cloud-Computing-Produkte genutzt. Im Vergleich zum Jahr 2018 entspricht das einem Anstieg von 11 Prozentpunkten. Der internetbasierte Zugriff auf Softwareprodukte, Speicherplatz oder Rechenkapazität steigt dabei mit der Größe von Unternehmen. Ungefähr zwei Drittel der größeren Unternehmen (ab 250 Beschäftigten) nutzte 2020 Cloud Computing Produkte. Im europäischen Vergleich liegt Deutschland mit dem Einsatz von Cloud Computing im Mittelfeld, bei einem europaweiten Durchschnitt von 36 Prozent der Unternehmen mit mindestens zehn Beschäftigten, die Cloud Computing Produkte verwenden. An der Spitze im Einsatz von Cloud Computing steht in Europa Finnland mit 75 Prozent, gefolgt von Schweden und Dänemark. Am wenigsten nutzen Unternehmen in Griechenland (17 Prozent), Rumänien (16 Prozent) und Bulgarien (11 Prozent) die Möglichkeiten von Cloud Computing. (Quelle: Statistisches Bundesamt.)

Die jüngste Gemeinde Deutschlands hat einen Altersdurchschnitt von 27,7 Jahren. Mit einem Altersdurchschnitt von 27,7 Jahren war Kirchspiel Garding auf der Halbinsel Eiderstedt im Kreis Nordfriesland 2019 die jüngste Gemeinde in Deutschland.

In der Gemeinde Nieby, auch in Schleswig-Holstein war 2018 gleichzeitig die älteste Gemeinde Deutschlands mit einem Durchschnittsalter von 64,2 Jahren. Bundesweit lag das Durchschnittsalter bei 44,5 Jahren. In den Stadtstaaten Hamburg (42,1 Jahre) und Berlin (42,6 Jahre) liegt und lag 2018 das Durchschnittsalter im Ländervergleich traditionell am niedrigsten, gefolgt von Bremen und Baden-Württemberg mit jeweils 43,6 Jahren. Die fünf ostdeutschen Bundesländer haben im Ländervergleich die älteste Bevölkerung. Seit 2016 steigt in den Flächenländern das Durchschnittsalter der Bevölkerung stetig an, während es in den Stadtstaaten konstant blieb. (Quelle: Statistisches Bundesamt)

ANSCHRIFT

Fritz Güntzler, MdB
Reinhäuser Landstraße 5
37083 Göttingen

Telefon: 0551 73888
Fax: 0551 73710

fritz.guentzler@bundestag.de

KONTOVERBINDUNG

CDU Kreisverband Göttingen
Volksbank Kassel Göttingen

IBAN
DE06 5209 0000 0042 4528 66

Stichwort:
Fritz Güntzler MdB


©2018 Fritz Güntzler, MdB