Arbeit im Untersuchungsausschuss Wirecard

Fotomontage: Fritz Güntzler, MdB - Büro BerlinFotomontage: Fritz Güntzler, MdB - Büro Berlin

Der Untersuchungsausschuss Wircard geht aktuell in die heiße Phase. Diese Woche haben wir ganze vier Mal getagt und Zeugen vernommen. Am Montag und Dienstag ging es wieder um die BaFin, die Erteilung des Leerverkaufsverbots und die Rolle des BMF´s. Dafür wurden, neben Referatsleitern des BMF, auch die ehemalige Exekutivdirektorin Elisabeth Rögele und der ehemalige Präsident Felix Hufeld befragt. Die beiden letztgenannten waren bereits vor ein paar Wochen um Ausschuss zu Gast. Allerdings hatte damals das BMF viel zu kurzfristig relevante Unterlagen geliefert, sodass eine erneute Befragung notwendig war.

Am Donnerstag ging es dann um das Thema „Wirecard und Geheimdienste“. Dazu hat der Ermittlungsbeauftragte Wolfang Wieland seinen Bericht vorgestellt. Außerdem wurden ehemalige Geheimdienstbeauftragte des Kanzleramts befragt. Diese standen immer wieder in Kontakt zu Wirecard. Die Befragungen und der Bericht von Herrn Wieland waren höchst interessant und lassen einige Fragen offen. Allerdings sind Teile des Berichts von Herrn Wieland als „geheim“ eingestuft, sodass ich an dieser Stelle leider nichts weiter dazu sagen darf.

Ein erstes Fazit zum Untersuchungsausschuss gab es von mir am Mittwoch in der Bundespressekonferenz. Den Bericht dazu findet ihr auch hier in meinem Newsletter.

Nächste Woche wird es dann höchst brisant. Der Ausschuss wird neben den Ministern Altmaier, Bär und Scholz auch die Kanzlerin Angela Merkel vernehmen. Auf diese Befragungen hat der Ausschuss die letzten Monate hingearbeitet und ich bin gespannt, was es dort neues geben wird. Natürlich werde ich euch darüber in meinem nächsten Newsletter berichten.

ANSCHRIFT

Fritz Güntzler, MdB
Reinhäuser Landstraße 5
37083 Göttingen

Telefon: 0551 73888
Fax: 0551 73710

fritz.guentzler@bundestag.de

KONTOVERBINDUNG

CDU Kreisverband Göttingen
Volksbank Kassel Göttingen

IBAN
DE06 5209 0000 0042 4528 66

Stichwort:
Fritz Güntzler MdB


©2018 Fritz Güntzler, MdB