Öffentliche Anhörung - Überwiegend positives Echo auf das 3. Corona-Steuerhilfegesetz

Foto: Fritz Güntzler, MdB - Büro BerlinFoto: Fritz Güntzler, MdB - Büro Berlin

Die Mehrheit der Sachverständigen hat das 3. Corona-Steuerhilfegesetz grundsätzlich positiv bewertet. Im Mittelpunkt der öffentlichen Anhörung des Finanzausschusses am Montag stand die Ausweitung des Verlustrücktrags für Unternehmen für 2020 und 2021. Aber auch die anderen Maßnahmen des Gesetzes, die verlängerte Anwendung des ermäßigten Umsatzsteuersatzes in der Gastronomie und der Kinderbonus, wurden intensiv diskutiert. Nahezu alle Sachverständigen sprachen sich für eine Ausweitung der geplanten Regelung zum Verlustrücktrag aus. Ein Teil der Sachverständigen empfahl eine Verdoppelung des Kinderbonus auf 300 Euro pro Kind. Kontrovers diskutierten die Sachverständigen die Pläne zum ermäßigten Umsatzsteuersatz in der Gastronomie.

Leider hat die SPD keine Einsicht gezeigt und wir konnten eine Ausweitung des zeitlichen Verlustrücktrags nicht mehr in diesem Gesetz durchsetzen. Wie ich das Gesetz nun bewerte, könnt Ihr meiner dazugehörigen Rede entnehmen.

 

ANSCHRIFT

Fritz Güntzler, MdB
Reinhäuser Landstraße 5
37083 Göttingen

Telefon: 0551 73888
Fax: 0551 73710

fritz.guentzler@bundestag.de

KONTOVERBINDUNG

CDU Kreisverband Göttingen
Volksbank Kassel Göttingen

IBAN
DE06 5209 0000 0042 4528 66

Stichwort:
Fritz Güntzler MdB


©2018 Fritz Güntzler, MdB